Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Books Bücher
" Paulus sagen konnte -.Jedermann sei Untertan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit, ohne von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet. "
Idea fidei fratrum: oder kurzer Begriff der christlichen Lehre in den ... - Seite 444
von August Gottlieb Spangenberg - 1824 - 592 Seiten
Vollansicht - Über dieses Buch

Historisches Taschenbuch

Friedrich von Raumer, Wilhelm Heinrich Riehl, Wilhelm Maurenbrecher - 1853
...galten die Worte Pauli im Römerbrief (Ca». l3): „Jedermann sei unterthan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit, ohne von...wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet" usw, als Maßstab und Richtschnur für das Verhalten der Christen gegenüber den Regierungen; und die...
Vollansicht - Über dieses Buch

Johannes Tauler und die Gottesfreunde

Bernhard Baehring - 1853 - 159 Seiten
...werde. Allein das eine Schwert muß nothwendig dem andern untergeordnet sein; denn der Apostel sagt: es ist keine Obrigkeit, ohne von Gott; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet (Rom. 13, 1) ; dies würde aber mit nichten der Fall sein, wenn nicht das eine Schwert unter dem andern...
Vollansicht - Über dieses Buch

Das Neue Testament, griechisch und deutsch

1853 - 652 Seiten
...aber Oberkeit ist, die ist von Gott verordnet. Joh. 19, 11. 2. Wer sich nun wider die Oberkeit setzet, der widerstrebet Gottes Ordnung ; die aber widerstreben, werden über sich ein Urtheil empfahen. 3. Denn die Gewaltigen sind nicht den guten Werken, sondern den bösen zu fürchten. Willt...
Vollansicht - Über dieses Buch

Der Einfluss der herrschenden Ideen des 19. Jahrhunderts auf den Staat, Band 1

József Eötvös (báró) - 1854
...beantworten muffe. Die Worte Pauli (Römerbrief 13, 1): „Iedermann sei unterthan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat; denn es ist keine Obrigkeit ohne von...wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet", sind zwar sehr oft als religiöser Beweis für den Absolutismus gebraucht worden; mir scheint es jedoch...
Vollansicht - Über dieses Buch

Verhandlungen der ... Sitzungen des west. Districts der Deutschen Evang ...

Deutsche Evangelisch-Lutherische Synode von Missouri, Ohio und Andern Staaten. Westlicher Distrikt - 1880
...wir unterthan sein; sonst versündigen wir uns nicht sowohl an einem Menschen, als an Gott selbst. „Denn es ist keine Obrigkeit ohne von Gott; wo aber...von Gott verordnet. Wer sich nun Wider die Obrigkeit setzet, der widerstrebet Gottes Ordnung ; die aber widerstreben, werden über sich ein Urtheil empfahen."...
Vollansicht - Über dieses Buch

Eine Chronik oder Geschicht-Buchlein von der sogennanten Mennonisten ...

Jacob W. Stauffer - 1855 - 439 Seiten
...wir bekennen mit unsern Widersprechen, daß die Obrigkeit Gottes Dienerin ist, wie der Apostel sagt, denn es ist keine Obrigkeit ohne von Gott ; wo aber Obrigkeit ist, die ist von Gott verordnet. Und der allmachtige Gott, der alle Gewalt hat im Himmel und auf Erden, der war vor alters allen Königen...
Vollansicht - Über dieses Buch

Predigten über die Episteln: nach der in Pommern gebräuchlichen Ordnung ...

Gustav Adolph Textor - 1857 - 528 Seiten
...andächtigen Gebete. ' Epistel: Römer 13, 1—7. Jedermann fei unterthan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit ohne von...von Gott verordnet. Wer sich nun wider die Obrigkeit setzet, der wlederstrebet Gottes Ordnung; die aber widerstreben, werden über sich ein Urtheil empfangen....
Vollansicht - Über dieses Buch

Der kleine Heidelberger Katechismus, mit beigedruckten Schriftsprüchen und ...

Heidelberg catechism - 1859
...Herzens und mit Gottessurcht. Römer 13, 1 u. 2. Iedermann sei unterthan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat; denn es ist keine Obrigkeit, ohne von...von Gott verordnet. Wer sich nun wider die Obrigkeit setzet, der widerstrebet Gottes Ordnung; die aber widerstreben, werden über sich ein Urtheil empfangen....
Vollansicht - Über dieses Buch

Zeitschrift für die gesammte lutherische Theologie und Kirche, Band 22

1861
...die Mahnung desselben Apostels an die Römer: „Jedermann sei unterthan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat. Denn es ist keine Obrigkeit, ohne von Gott : wo aber Obrigkeit ist, tue ist von Gott verordnet. Wer sich nun wider die Obrigkeit setzt, der widerstrebet Gottes Ordnung;...
Vollansicht - Über dieses Buch

Der Staat oder die Staatswissenschaften im Lichte unserer Zeit: Allgemeines ...

Eugen H.Th Huhn - 1863
...Eibtonigthumc ; denn wenn es in der Schrift heißt : „ Jedermann sei untcrthan der Obrigkeit, die Gewalt über ihn hat, denn es ist keine Obrigkeit, ohne von...aber Obrigkeit ist , die ist von Gott verordnet/' so ist damit jede Staatsform anerkannt, so sie nur faktisch besteht und sich Anerkennung zu verschaffen...
Vollansicht - Über dieses Buch




  1. Meine Mediathek
  2. Hilfe
  3. Erweiterte Buchsuche
  4. EPUB herunterladen
  5. PDF herunterladen