Ein Zuhause in der Fremde: Was wir in Deutschland von der besten Schule für Einwanderer lernen können

Cover
Gütersloher Verlagshaus, 27.03.2017 - 240 Seiten
»Diese Schulen zeigen: Integration macht Spaß.«
(Norbert Kron)

Kann man Flüchtlingskinder hier beheimaten? Unter den schwierigen Bedingungen einer pluralen und vielfach gespaltenen Gesellschaft gelingt der Bialik-Rogozin-Schule in Tel Aviv Erstaunliches: Kinder mit unsagbaren Schickalen finden hier ein neues Zuhause und einen Weg in die Zukunft. Und Israel ist ganz nah: Die Unesco-Schule in Essen geht im Multi-Kulti-Ruhrgebiet denselben Weg wie ihre Partnerschule in Israel. Norbert Kron erzählt von beiden Schulen und ihrer Zusammenarbeit. Lustige, ergreifende, bestärkende und Hoffnung stiftende Geschichten darüber, was möglich ist, wenn Menschen einander annehmen.


Zwei Schulen, zwei Welten, eine einzigartige Idee
Zukunft durch Mut und Menschlichkeit
Wie Integration gelingen kann: 12 Thesen

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 9
Abschnitt 10
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2017)

Norbert Kron, geboren 1965 in München, lebt in Berlin als Schriftsteller und ARD-Journalist.

2015, zum 50. Jubiläum der deutsch-israelischen Beziehungen, veranstaltete er mit Unterstützung von Auswärtigem Amt und Bundeszentrale für Politische Bildung das Kulturprojekt "Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen". Parallel gab er mit Amichai Shalev den gleichnamigen Erzählungsband heraus, in dem israelische und deutsche Autoren der dritten Generation über das andere Land schreiben (S. Fischer Frankfurt, Afik Books Tel Aviv).

Er veröffentlichte die Romane "Autopilot" (Hanser) und "Der Begleiter" (dtv) sowie zahlreiche Artikel u.a. für DIE ZEIT, Der Tagesspiegel und macht regelmäßig TV-Beiträge und Reportagen für die ARD (u.a. "titel thesen temperamente"). Zahlreiche Stipendien, u.a. Deutscher Literaturfonds, Villa Serpentara (Akademie der Künste Berlin), Villa Aurora Los Angeles

Bibliografische Informationen