Die neue Armee

Cover
Diederichs, 1913 - 492 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 424 - Indem das Proletariat zunächst sich die politische Herrschaft erobern, sich zur nationalen Klasse erheben*, sich selbst als Nation konstituieren muß, ist es selbst noch national, wenn auch keineswegs im Sinne der Bourgeoisie.
Seite 130 - Frankreich hat es zweimal mit der Miliz versucht. Nach der Revolution war begreiflicherweise das erste, daß man die verhaßte Armee auflöste: die Nation selbst sollte die junge Freiheit schützen, der Patriotismus sollte die Disziplin, der Elan und die Massen sollten die kriegerische Bildung ersetzen. Es schwebt immer noch ein gewisser Nimbus um die...
Seite 97 - Glauben Sie, meine Herren, es wird kein Haupt über Deutschland leuchten, das nicht mit einem vollen Tropfen demokratischen Öls gesalbt ist!
Seite 435 - Gewohnheiten der Gesamtheit, durch die Gemeinsamkeit der Sprache, der Arbeit und der Feste, durch Gedankengänge und Leidenschaften, die allen Mitgliedern eines Verbandes gemeinsam sind, welche durch die vielfachen Einflüsse von Natur, Geschichte, Klima, Religion, Kunst und Kriegen geformt wurden.
Seite 130 - Volontärs in die Armee einzustellen. Als dann ein Mann wie der erste Konsul und andere ausgezeichnete Generale sich an die Spitze setzten, da haben freilich diese Volontärs ganz Europa siegreich durchzogen, aber, meine Herren, es waren eben Soldaten geworden.
Seite 130 - zitieren, auf jedem Blatte finden Sie, wie nutzlos, wie kostspielig und welche Geißel für das eigene Land diese Formationen gewesen sind. Erst nach dreizehnjährigen, bitteren Erfahrungen hat man sich überwunden, nicht mehr die „Armee unter Volontärs, sondern die Volontärs in die Armee „einzustellen. Als dann ein Mann wie der erste Konsul und „andere ausgezeichnete Generale sich an die Spitze setzten, „da haben freilich diese Volontärs ganz Europa siegreich „durchzogen, aber es waren...
Seite 132 - Herren, es gibt auch eine unparteiische Geschichte derselben, geschrieben von einem Franzosen nach den Akten des französischen Kriegsministeriums. Ich widerstehe der Versuchung, Ihnen sehr pikante...
Seite 457 - ... der Internationale und dem internationalen Proletariat dienen, durch die die noch entstehende Menschheit sich einigen wird, sondern das heißt, dem Vaterland selbst dienen. Internationale und Vaterland sind von nun ab verbunden. In der Internationale findet die Unabhängigkeit der Nationen ihre höchste Gewähr; in den unabhängigen Nationen wiederholt die Internationale die stärksten und edelsten Organe. Man könnte fast sagen: ein wenig Internationalismus entfernt vom Vaterland, viel Internationalismus...
Seite 5 - ... ist kein Spielzeug für feudale Generale und Diplomaten, sie ist das Proletariat in Waffen! „Laut muß es das Gräßliche und Lächerliche des Krieges verkünden, dessen Rolle in der Geschichte der Menschheit schrecklich zweischneidig, zugleich unheilbringend und fruchtbar war, der aber in unsrer Welt der Demokratie und der Arbeit vollkommen veraltet, widersinnig und verbrecherisch ist. Mit einer revolutionären Verzweiflungstat muß es jede Regierung ernsthaft bedrohen, die so unvernünftig...
Seite 452 - Bewegung schützt, weil die Demokratie, die Daseinsform der modernen Nationen, die Bestrebungen der Lohnarbeiter begünstigt, weil diese nur siegen können, wenn sie sich in jedem Lande die höchsten Seelen- und Geisteseigenschaften und die wahre Essenz des Nationalcharakters aneignen, weil die neue Menschheit nur dann reich und lebensvoll sein kann, wenn die Eigenart jedes Volkes in der allgemeinen Harmonie fortdauert und wenn alle Vaterländer schwingende Saiten an der Lyra der Menschheit sind.

Bibliografische Informationen