Bananen-Quark macht affenstark: schlauer essen und bewegen

Cover
Ausserirdisch essen: In fünf kurzen Geschichten werden verschiedene Themen des Essverhaltens aufgegriffen und den Kindern nahe gebracht. Die erste Geschichte handelt von einem Naschkater der seinen Freunden alle Süssigkeiten wegfrisst. In der zweiten Geschichte lernen die Lesenden Lisa kennen, die an allen Speisen herumnörgelt und nichts essen will. Der Kellner macht mit ihr ein lustiges Spiel und sie entdeckt, dass es doch viele feine Sachen zum Essen gibt. Im Schlemmerschlummerland wird es dem Riesenpärchen bald langweilig. Es macht doch mehr Spass, selber zu kochen und zusammen zu spielen. Lustig geht es zu und her beim Essen auf dem roten und grünen Planeten. Gondala vom roten Planeten isst immer superschnell, während man auf dem grünen Planeten sich gemütlich Zeit zum Essen nimmt. Da ist noch Räuber Speckbauch, der mit einem Fitness Programm bald wieder in seine Hose passt. Verschiedene Tipps und Spiele, sowie kleine Rätsel machen das Ernährungsbuch sehr abwechslungsreich. Witzig illustriert. Warum mal nicht ausserirdisch essen! Feine, gluschtige Kinderrezepte laden zum Ausprobieren ein. Ab 8 Jahren, *****, Jeannette Grischott.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen