Mentale Überhitzungen: Aus dem Gefangenenlager Schule und weiteren Kampfzonen des Lebens

Cover
"Mentale Überhitzungen" bietet eine Fülle teils kritischer, teils tiefsinniger, teils humorvoller Impulse "aus dem Gefangenenlager Schule und weiteren Kampfzonen des Lebens". Christa Schyboll sorgt mit ausgekochten Gedanken, spitzfindigen Sichtweisen wie auch Gewichtiges für Körper und Geist für Frischluft, falls irgendwo eine Gefahr mentaler Überhitzung fürs Hirn lauert. Texte und Sprüche zum Querdenken, Sokrates' Jammern über die Jugend und ihr Benehmen sowie ein posthumer Brief ins Pantheon an den großen Denker runden so manche neue Lebensweisheit ab, die man sich durchaus hinter die Ohren schreiben darf.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

Christa Schyboll (* 1952 in Sinzig) arbeitete als Presse- und Vorstandsassistentin sowie als Redakteurin und Sachbearbeiterin. Heute arbeitet sie als Kolumnistin und Buchautorin in den Genres: Roman, Aphorismus, Short-Story, Kolumnen, Sachbuch, Sachartikel und Lyrik. Ihre Kinderbuch-Serie "Vom Stinkemichel und seinen Freunden" setzt in 26 spannenden und lösungsorientierten Kurzgeschichten Impulse für soziales Lernen. Der Roman "Besessen - Die anderen Bewohner" befasst sich mit der Problematik der Dissoziativen Identitätsstörung und wurde in eigener Lesung auf der Leipziger Buchmesse 2016 vorgestellt. Neben derzeit 14 eigenen Büchern, u.a. 6 Bände mit aphoristischen Gedanken-Essenzen, sind Einzelwerke ihres Schaffens in über 50 Büchern anderer Autoren und Anthologien veröffentlicht.

Bibliografische Informationen