Drehbuch-Tool: Enneagramm 2.0

Cover
epubli, 12.02.2014
Das DREHBUCH-TOOL ENNEAGRAMM 2.0 entdeckt eine alte Typenlehre neu als Arbeitsinstrument für alle Erzähler von Geschichten – das Enneagramm. Wenn Sie Figuren entwickeln und mehr über deren Eigenschaften erfahren wollen, wenn Sie Handlungsstrukturen entwerfen und dafür ein überzeugendes Modell suchen, dann ist das DREHBUCH-TOOL ENNEAGRAMM 2.0 ein neues und hilfreiches Werkzeug für Sie. Es ist nicht nur für Drehbücher anwendbar, sondern auch für andere Werke, wie Romane, Erzählungen und Theaterstücke. Das Enneagramm ist ein jahrhundertealtes Erkenntnis- und Selbsterkenntnismodell, das neun verschiedene Charakterprofile systematisch erschließt, darüber hinaus eine große Reihe Differenzierungen zulässt und die innere Dynamik der Veränderung von Persönlichkeiten beschreibt. Es wurde erst in den letzten Jahrzehnten weltweit bekannt und beachtet. Inzwischen gibt es einige Sachbücher, in denen Literatur und Filme mit dem Enneagramm-Schema analysiert werden. Das Drehbuch-Tool geht jedoch einen ganz neuen Weg, indem es das Enneagramm-Schema unmittelbar für die Stoffentwicklung optimiert. Es ist ein wirksames Instrument zur Schaffung glaubhafter Charaktere und zur Strukturierung von Handlungen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2014)

Studium der Filmregie an der HFF „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg. Ca. 60 Spielfilme, Dokumentarfilme, Drehbücher und Sachbücher, u. a. „Adamski“, „Henker- der Tod hat ein Gesicht“, „Krieg in der Arktis“, „Tatort“. Seit 1992 Mitglied im Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD), 1993/94 Meisterschüler an der Akademie der Künste bei Wim Wenders, seit 2004 Professor für Drehbuch an der HFF „Konrad Wolf“ Babelsberg. Links: www.jensbecker.info www.drehbuch-tool.de

Bibliografische Informationen