Starke Frauen: Zwölf Porträts von Vorkämpferinnen für unsere Zeit

Cover
epubli, 12.02.2014
Was ist eine moderne Heldin? Zwölf junge ZEIT-Autorinnen machten sich auf die Suche nach eindrucksvollen Frauen der jüngeren Vergangenheit und fanden Persönlichkeiten, die in ihrer Zeit Ungewöhnliches leisteten und die die engen Grenzen ihrer Geschlechterrollen aufbrachen. Doch nicht immer waren sie dabei erfolgreich. Ihre Lebensgeschichten erzählen auch vom Scheitern, von der Einsamkeit oder von der Vereinnahmung durch Ideologien. Gemeinsam ist allen Porträtierten, dass sie sich über die in sie gesetzten Erwartungen hinwegsetzten. Sie legten gewaltigen Mut an den Tag, waren von starkem Willen und bewundernswerter Entschlossenheit. Deshalb beeindrucken sie uns noch heute, auch wenn manche von ihnen in Vergessenheit geraten sind. Die Porträts im Einzelnen: Walentina Tereschkowa (Astronautin), Katharina von Oheimb (Abgeordnete), Gerda Taro (Kriegsreporterin), Ada Lovelace (Programmiererin), Käte Ahlmann (Unternehmerin), Maria Mitchell (Astronomin), Enid Blyton (Kinderbuchautorin), Simone Weil (Philosophin), Martha Gellhorn (Reporterin), Marga von Etzdorf (Pilotin), Gabriele Tergit (Gerichtsreporterin), Witwe Clicquot (Champagnerfabrikantin) Unser Extra: Exklusiv im E-Book haben wir für Sie Buchempfehlungen zur Hintergrundlektüre zusammengestellt, falls Sie mehr über eine der zwölf Vorkämpferinnen erfahren möchten.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2014)

DIE ZEIT ist mit über 500 000 verkauften Exemplaren die größte Qualitätszeitung Deutschlands. Die Wochenzeitung steht für gründlich recherchierte Hintergrundberichte und meinungsstarke Kommentare. Gegründet 1946 in Hamburg, erscheint DIE ZEIT jede Woche donnerstags – mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Bildung Gesellschaft, Reisen und Geschichte. Herausgeber ist Josef Joffe. Seit 2004 ist Giovanni di Lorenzo Chefredakteur.

Bibliografische Informationen