LAUREL & HARDY

Cover
epubli, 19.03.2014
Tom McGrath, der berühmte schottische Dramatiker, hat dem größten Komikerpaar der Filmgeschichte mit diesem Stück ein heiter-melancholisches Denkmal gesetzt. So treffen sich Stan Laurel und Oliver Hardy nach ihrem Tod in einer Vorhölle, in der sie noch einmal die Höhepunkte ihrer Karriere durchleben. In einem musikalisch-komödiantischen Bilderbogen - von den Anfängen der beiden in den Music Halls, den großen Erfolgen unter dem Produzenten Hal Roach bis zum bitteren Ende in Frankreich - lässt Tom McGrath den dünnen Stan und seinen dicken Freund Ollie auferstehen und erzählt aus deren Biographien, indem er den Lebensstationen kleine Ausschnitte aus den Filmen beimischt. Auf diese Weise entsteht das Doppelporträt eines Künstlerpaares, das uns bis heute durch Situationskomik und Dialogwitz bewegt und die Tränen in die Augen treiben kann.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2014)

Tom McGrath wurde am 23. Oktober 1940 in Rutherglen, heute ein Stadtteil Glasgows, geboren. Er war Dichter, Dramatiker, Regisseur und Jazzmusiker. Geprägt hat ihn die American Beat Generation. 1965 trat er mit Adrian Mitchell, Michael Horowitz, Allen Ginsberg und Germaine Greer beim International Poetry Incarnation auf. „Laurel & Hardy“ entstand 1976 und machte ihn als Dramatiker berühmt. Tom McGrath starb am 29. April 2009.

Bibliografische Informationen