Miezi – Eine wahre Katzengeschichte: Teil 1: Wie alles begann...

Cover
epubli, 02.07.2013
Es ist eine wahre Katzengeschichte. Die Autorin, Judith Cramer, lebt seit 5 Jahren mit Ihrem Mann und drei Hunden auf Mallorca, abgeschieden vom Tourismus. An einem sonnigen, doch kalten Dezembermorgen, macht sie eine Entdeckung. In einer Steinmulde liegt ein ängstliches Kätzchen. Schon am nächsten Tag sieht sie es wieder und möchte diesem Wesen das Leben retten. Sie versorgt es täglich mit Nahrung, gibt ihr den Namen Miezi. Eines Tages beschließt Judith Cramer, dieses Kätzchen aus der Wildnis zu nehmen. Sie richtet in ihrem Haus ein Katzenzimmer ein. Eine schicksalhafte Begegnung mit großen Folgen. Es ist eine Erzählung mit emotionalen Höhen und Tiefen, Krankheit, Flucht, Lebensgefahr und Lebensrettung in der letzten Sekunde. Leserstimmen: - Ein unglaublich warmherziges und liebevolles Buch... - Ich wollte eigentlich nur mal kurz in das Buch reinlesen, da es schon spät war. Aber es war von Anfang an so spannend, dass ich es bis zum Schluss fertig lesen musste... - Hilfe ich habe gerade einen dicken Klops im Hals 6.8.2013 um 20.46 Uhr. Wie gehts wohl weiter, ich halte es kaum aus, auf die Fortsetzung zu warten... - Ich finde den Schreibstil der Autorin schön flüssig und sehr gefühlvoll. Man merkt das sie wirklich in jede Zeile ihr Herzblut fließen lässt und wie sehr sie ihre Tiere liebt... - Eine wunderschöne Katzengeschichte, die ans Herz geht. Judith vermag ihre Leser total an ihren Empfindungen und Erlebnissen teilhaben... - Diese Geschichte geht unheimlich ans Herz und ist sehr lebendig erzählt... -Ein sehr, sehr schönes Buch welches alle Facetten eines Tierfreunds wiederspiegelt und zum Kopfkino einlädt...
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Dies ist ein wunderbares eBook für alle Katzenfreunde. Es ist sehr emotional und authentisch geschrieben. Jeder der eine Katze hat, kann die Handlungen und das Verhalten der Katze nachvollziehen. Es gibt selbstbewusste, raubeinige Katzen, es gibt sehr scheue Katzen und es gibt Miezi. Wer beim Lesen keine Träne vergießt oder nicht breit grinst ist gefühlskalt. Offensichtlich sind weitere Folgen dieser Geschichte geplant. Ich empfehle dieses Buch mit 5 Sternen 

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2013)

Im Dezember 2010 machte ich auf unserem Grundstück eine Entdeckung. Ein Katzenbaby lag verängstigt in einer Steinmulde. Als Hundemama gab es nie zuvor eine Affinität zu diesen bezaubernden Wesen, doch in nur wenigen Tagen hatte dieses Kätzchen es geschafft, sich in mein Herz zu schleichen. Heute ist und bleibt sie meine Herzkatze namens Miezi. Von diesem Moment an wurde mein Leben komplett umgekrempelt und der "Tierschutz" bekam über Nacht eine neue Bedeutung für mich. Inzwischen leben neun Katzen bei uns, jede einzelne Katzen ist eine Rettung gewesen. Ich freue mich sehr, wenn Ihr auch mein neues Buch in Euer Herz schließt. "Das Lächeln der Katzen".

Bibliografische Informationen