Richtig schöne Hundefotos: So kann das Jeder!

Cover
epubli, 24.06.2013
Sind Sie auch oft enttäuscht von Ihren Hundebildern? Wenn sie dann gemacht sind, und Sie vergleichen sie mit anderen tollen Hundebildern kommen Sie ihnen irgendwie weniger schön vor, obwohl natürlich das Motiv, Ihr Hund, schon ein toller, schöner Hund ist? Nur auf Ihren Fotos kommt das nicht gut rüber? Das liegt oft nur an ganz wenigen kleinen Fehlern und Ihrer Art zu fotografieren und lässt sich mit wenig Aufwand ändern. Dann schaffen Sie es auch, mit einer minimalen Kameraausrüstung tolle Bilder von Ihrem Liebling zu machen, die sich nicht hinter denen professioneller Fotografen verstecken müssen. In diesem kleinen E-Book erfahren Sie auf 49 Seiten, wo die Fehler lauern und wie Sie mit wenigen Änderungen professionelle und schöne Fotos von Ihrem Hund machen können, ohne teure Ausrüstung und ohne viel Aufwand. Was hier allerdings nicht thematisiert wird, sind Studiofotos, weil diese Und wenn die Bilder immer noch nicht perfekt gelingen, manchmal ist das wirklich situations- oder motivbedingt sehr schwer, hilft etwas Bildbearbeitung. Auch damit können Sie ohne viel Fachwissen eine Menge an Ihren Bildern optimieren. Wie erfahren Sie in einem separaten Kapitel zum Thema Nachbearbeitung. Die Tipps gelten, sofern nicht Anderes ausdrücklich angegeben wird, unabhängig von Ihrer Kamera und dem Kameratyp. Im Zweifel heißt das aber, Sie sollten sich mit der Bedienung Ihrer Kamera gut auskennen, damit Sie die angegebenen Tipps auch umsetzen können, denn hier kann natürlich nicht für jede Kamera eine Schritt-für-Schritt-Anleitung folgen, die ihnen bspw. erklärt, wie Sie Blende und/oder Belichtungszeit einstellen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Belichtung und Beleuchtung
21
Schärfe ist nicht alles
40
Fotos doch noch retten mit Bildbearbeitung
57
Vom Foto zum kleinen Kunstwerk
64
Weitere EBooks
71
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

100mm Brennweite Abbildung Abstand zum Motiv Action-Aufnahmen Allerdings Aufhellblitz auslösen Auslöseverzögerung ausreichend Autofokus Automatik Belichtung benötigen Bewegungsunschärfe Bildaufbau Bildausschnitt Bildbearbeitung Bildbearbeitungsprogramm Bildgestaltung Bildqualität Blende und Belichtungszeit Blendenautomatik Blendenöffnung Blendenzahl Blitz Brennweite deutlich Bridge Bridge-Kameras bspw daher desto deutlich besser dunklen Bereiche E-BOOKS einstellen Farbsättigung fokussieren fotografiert Gegenlicht geöffneter Blende gerade Geschwindigkeit des Motivs Gesichtserkennung gibt gleichen grellem Sonnenlicht größer die Brennweite größere Brennweite heißt Hunde fotografieren ISO-Wert Kamera Kleinbildäquivalent kleine Brennweite klicken Kollage Kompakt Kontrast korrekt belichtet Kreativprogramme kurze Belichtungszeiten längere Belichtungszeit Licht lichtstarke Objektive Malinois Maximal ISO Mehrfeldmessung meisten Kameras MFT-Kameras Mitzieher möchten möglich Motivprogramme muss die Belichtungszeit Nahbereich Nase natürlich nutzen oftmals optischen perfekt Perspektive Portraits Programmautomatik Rauschen recht Regel Regler richtig scharf stellen Schärfentiefe Schärfepunkt schlechtem schnellen schwarzen Hund Sensor SLR-Kameras sollten Spiegelreflexkamera Sportaufnahmen Spotmessung stark Texteditor Tipp Einige Tipps tolle unscharfen Hintergrund unschön verblitzte Augen Verlängerungsfaktor verwackeln Verwacklungsunschärfe verwenden wählen weiter vom Motiv weniger wirkt Zeitautomatik

Über den Autor (2013)

Nach meinem Studium der Betriebswirtschaft habe ich mich mit einer IT-Beratung selbstständig gemacht und gleichzeitig Bücher und Zeitschriftenartikel zu IT- und Programmierthemen veröffentlich. Vorwiegend zum Thema Web-Design und Programierung, hier vorrangig zu VBA. In den letzten Jahren ist die Digitalfotografie dazu gekommen. Seit 10 Jahren mache ich erfolgreich Hundesport im Bereich FH und Obedience, war lange Zeit Trainerin in meinem Verein führe momentan meine beiden Hunde in der Obedience Klasse 3.

Bibliografische Informationen