Aufstieg durch Bildung?: Wie gerecht ist unser Schulsystem?

Cover
epubli, 02.08.2013
„Weltmeister in sozialer Ungerechtigkeit“ – diesen undankbaren Titel erhielt Deutschland bei der ersten Pisa-Studie 2001. Der gesellschaftliche Aufschrei damals war groß, doch hat sich unser Bildungssystem seitdem verändert oder gar verbessert? Noch immer ist die Schule der zentrale Weichensteller; mit frühkindlicher Förderung und dem Studium als Karrieresprungbrett rücken die beiden Entwicklungsphasen davor und danach immer mehr in den Fokus. Das Arbeiterkind, das promoviert; Hauptschüler, die niemand einstellen will, ein Gymnasium mit Leistungskurs Türkisch – neben bewegenden Reportagen analysieren deutsche und internationale Experten in diesem E-Book die bisher ergriffenen Maßnahmen der Bildungspolitik. Mit mehr als 20 ausgewählten ZEIT-Artikeln aus den letzten Jahren entsteht so eine spannende Bestandsaufnahme unserer heutigen Bildungslandschaft.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 19
Abschnitt 20
Abschnitt 21
Abschnitt 22

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 23
Abschnitt 24
Abschnitt 25
Abschnitt 26
Abschnitt 27
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2013)

DIE ZEIT ist mit über 500 000 verkauften Exemplaren die größte Qualitätszeitung Deutschlands. Die Wochenzeitung steht für gründlich recherchierte Hintergrundberichte und meinungsstarke Kommentare. Gegründet 1946 in Hamburg, erscheint DIE ZEIT jede Woche donnerstags – mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Bildung Gesellschaft, Reisen und Geschichte. Herausgeber ist Josef Joffe. Seit 2004 ist Giovanni di Lorenzo Chefredakteur.

Bibliografische Informationen