Das Pulver: Der "Ruhm" der Marquise de Brinvilliers

Cover
epubli, 06.02.2013
Der Prozess der Marquise de Brinvilliers hatte ungeheures Aufsehen erregt, ihre Verbrechen machten förmlich Schule, "das Pulver" wurde zur wahren Manie der angeblich ehrbarsten Menschen von der Welt, die Praxis mit Arsenik, dem "poudre de succession", erfasste die höchsten Gesellschaftsschichten und machte auch vor dem Hof nicht Halt. Ganz Paris war auf den Beinen, als die Marquise im Karren zum Schafott gefahren wurde. Ihr Beichtvater Pirot, ein großer und einfühlsamer Gelehrter, der ihr in den letzten Stunden beigestanden hatte, blieb bei ihr bis zum Ende. Das Volk, das in ihr anfangs nur ein Scheusal gesehen hatte, betrachtete sie plötzlich, nicht zuletzt beeinflusst durch ihren Verteidiger und ihren Beichtvater, als Heilige, deren Asche und Knochenreste man begierig einsammelte.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 19

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 20
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2013)

Helmut Höfling, geb. in Aachen, war Journalist, Kritiker, Dramaturg und Regisseur am Theater, Redakteur beim Fernsehen, lebt jetzt in Bad Homburg. Viele Reisen führten ihn durch Europa, Afrika, Amerika, Asien, Australien, u. a. nach Sibirien, zum Kaukasus, und Kilimandscharo, nach Nepal, Sikkim, Mexiko, zu den Andamanen. Bis jetzt hat er über 120 Bücher veröffentlicht, auch in Spanisch, Holländisch, Russisch, Georgisch, Kirgisisch, Rumänisch, Ungarisch, Bulgarisch, Armenisch. Weltauflage 2,3 Millionen. Rundfunksender in vielen Ländern haben über 1.850 Sendungen im Hörfunk und Fernsehen ausgestrahlt. Seine Reihe „Der kleine Sandmann bin ich“ ist als „Meilenstein der WDR-Geschichte“ ausgezeichnet worden. Mehrf. Auswahlliste Deutsher Jugendbuchpreis. Intern. Jgd.-Biblio.: Weißer Rabe

Bibliografische Informationen