Allabendliche Gutenachtgeschichten. Die Holzbuckels 1: Buch 1

Cover
epubli, 03.12.2012
Robbie und Mischka Holzbuckel sind zwei kleine Bären, die zusammen mit ihren Eltern Melli und Alwin in das kleine Bärendorf Stoppelfelde ziehen. Sie lassen sich in diesem landschaftlich reizvollen Ort nieder, weil das Leben in ihrer bisherigen Stadt - Honigborn - für sie auf Dauer unbezahlbar ist. In ihrem neuen Zuhause erleben die Bärenkinder täglich unglaubliche, fantastische Abenteuer und Überraschungen, die sie nicht zur Ruhe kommen lassen. Das Schicksal nimmt seinen Lauf mit der Entdeckung einer uralten, silbernen Schatztruhe, deren Inhalt ihr Leben nachhaltig verändert. Geheimnisvolle Wesen, die ihnen bis jetzt fremd sind, treten in ihr näheres Umfeld und sorgen unaufhörlich für entsprechende Aufregung, Spannung, Abwechslung und Action. Nichts ist mehr so wie es war ... - KABAS schreibt Gutenachtgeschichten in Serie. Jede Geschichte hat eine maximale Vorleselänge von 10 Minuten. - Alle Geschichten sind spannend, lustig, fantasievoll, lehrreich, kindgerecht und pädagogisch wertvoll. - Die Geschichten sind immer so konzipiert, dass sie in einem spannenden Moment enden und somit eine entsprechende Neugierde auf den weiteren Handlungsverlauf garantieren. - Für die Kinder besteht die Möglichkeit, den Inhalt der letzten Geschichte, durch die vorangestellten Fragen, sich wieder ins Gedächtnis zu rufen. - Ihr Anliegen ist es, in den einzelnen Geschichten pädagogische, erzieherische und moralische Aspekte mit einfließen zu lassen. - Inhaltlich agieren immer die gleichen Figuren in den unterschiedlichsten Situationen. Es handeln dabei vor allem zwei Bärenkinder, deren Abenteuer einerseits Parallelen zu unserem heutigen Alltagsleben aufzeigen und andererseits aber auch fantastische Elemente enthalten, so dass eine kindgerechte Mischung entsteht.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Sehr schöne und kindgerechte Geschichten. Die Handlung wird so erzählt, dass Spannung und Humor eine perfekte Mischung bilden. Kabas erzeugt eine Atmosphäre, in der die Kinder es nicht erwarten können, die nächste Geschichte zu hören.Wirklich absolut empfehlenswert.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 19
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2012)

Der Name KABAS hört sich geheimnisvoll an. Aber genau das ist die Absicht der Autorin, denn sie ist manchmal auch als Zauberfee in vielen Städten und Dörfern unseres Planeten unterwegs. KABAS ist in der Nähe der Stoppelfelder Wälder, an der Grenze zu unserer neuen Welt, dem Reich der Tiere, groß geworden. Schon seit frühester Jugend ist sie in der Lage, die Wünsche und Sehnsüchte der Kinder zu erspüren und sich in sie hinein zu versetzen. Wo auch immer sie auftaucht, scharen sich viele Kinder um sie. Mit ihren spannenden Gutennachtgeschichten über die Familie Holzbuckel beschreibt die Autorin das Leben in einer anderen Welt, die der der Menschen sehr ähnelt.

Bibliografische Informationen