Fleischpflanzerl: Kriminalroman

Cover
epubli, 12.12.2012 - 277 Seiten
Ein Kriminalroman, in dem fatale Folgen von völlig unterschiedlichen Moralvorstellungen erlebt werden. Die vielschichtige Handlung zwischen 1943 und 2001 spiegelt den Wandel der gesellschaftlichen Zustände wider: Ein Kriegs-Heimkehrer, vergrabene Leichen im Garten. In einem Kloster-Internat der fünfziger Jahre findet sexueller Missbrauch an Jungen statt. Der scheinbare Selbstmord eines Schülers ändert zunächst nichts daran. Bis eines Tages ein nicht aufgeklärter Jugendlicher von der Wahrheit überrascht wird, die er zuvor dem inzwischen Toten nicht glauben wollte. Später, als Kriminalkommissar, wird er mit weiteren außergewöhnlichen Fällen konfrontiert. Die Milieuschilderungen geben Einblick in ganz verschiedene Erlebnis-Welten. - 216 spannende Seiten mit einer Prise Humor
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2012)

Jonas Scotland studierte zunächst Psychologie, bevor er lange Jahre im Polizeidienst tätig war.

Bibliografische Informationen