Pommes, Ketchupflecken und ein Geist

Cover
Willi, der als Geist in einer Geisterbahn arbeitet, beschließt eines Nachts einen Spaziergang zu unternehmen. Auf dem nächtlichen Jahrmarkt trifft er Elli, die aus einem Waisenhaus fortgelaufen ist und sich danach sehnt, Eltern zu finden, die sie adoptieren.Während Elli ihrem neuen Freund Willi zu einer heiß ersehnten Tüte Pommes verhilft, ahnen sie nicht, dass noch weit größere Schwierigkeiten und Abenteuer auf sie warten. Der von Elli angestiftete Geisterstreik ist nur eines davon. Die größte Herausforderung muss Elli bestehen, als sie Schwester Gabriela, die Leiterin des Waisenhauses, davon überzeugen muss, dass sie in den Besitzern der Geisterbahn, dem Ehepaar Hantig, ihre Adoptiveltern gefunden hat.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2012)

Musikhochschulstudium, Klavier, tätig als Pianistin und Klavierpädagogin. Seit 1992 verschiedene Veröffentlichungen u.a. das Klavierbuch "Spielfiguren", erschienen im Tonger-Verlag und 1995 das erste Kinderbuch mit dem Titel "Dosenschiffchen" Verlag Dürr und Kessler ISBN3-8181-6019-8

Bibliografische Informationen