Kontrollverlust: Der zweite Fall für Steffen Anbach und Linda Sachse

Cover
epubli, 20.04.2022 - 358 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Eine Leiche ohne Genitalien, eine junge Tote im Hochzeitskleid: Die Frankfurter Kommissare Steffen Anbach und Linda Sachse stehen vor einem Rätsel, alle Spuren führen ins Nichts. Als sie endlich die Identität des Mannes klären können, öffnet sich der Blick auf abscheuliche Obsessionen – und es stellt sich heraus, dass seine Freundin Nikki von Nastätten verschwunden ist, vermutlich wurde sie entführt. Steffen und Linda setzen alles daran, Nikki zu befreien: die Jagd auf einen Psychopathen beginnt. Rasant erzählter und raffiniert gebauter Krimi an der Grenze zum Thriller. Viele schnelle Schnitte erzeugen ein rasantes Tempo – wobei Rauch sich auch die Zeit nimmt, die Motivation der Täter anschaulich und psychologisch plausibel darzustellen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2022)

Pino Rauch ist ein Pseudonym. Der Autor, der sich dahinter verbirgt, wurde 1964 in Duisburg geboren und hat in Bayreuth und Mainz Jura studiert. Seit 1993 ist er Rechtsanwalt in Wiesbaden, wo er mit seiner Familie lebt und eine auf das Wirtschaftsrecht ausgerichtete Kanzlei führt. Nachdem er verschiedene juristische Fachbücher veröffentlicht hat, legt Rauch mit "Kontrollverlust" seinen zweiten Roman vor. Er ist Teil einer Krimi-Reihe, die im Rhein-Main-Gebiet spielt.

Bibliografische Informationen