ANGEL: Dämonenkind

Cover
epubli, 16.02.2022 - 358 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Eine Welt, in der Dämonen und Engel verborgen mitten unter den Menschen leben. So auch Angel, eine Werwölfin, die anders ist, als alle ihrer Art, denn sie ist unsterblich. Nicht einmal sie selbst ahnt um die himmelweiten Ausmaße ihres Schicksals... Melody, Angels Tochter, weiß nichts von ihrem verwobenen Schicksal, als sie kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag einem mysteriösen Fremden begegnet. Der faszinierende Mann, der sich ihr als Lou Morgenstern vorstellt, scheint echtes Interesse an dem jungen Mädchen zu haben. Angel, die ihre Tochter in all den Jahren nie aus den Augen verlor, vergeht fast an dem Schmerz der Trennung. Weder Claude noch Melody darf sie um sich haben. Besonders nicht ihren geliebten Ira, der ihr Herz immer noch gefangen hält. Bis sich das Blatt eines Nachts entscheidend wendet ...
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 19
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2022)

Durch einen Zufall geriet ich bereits in jungen Jahren in die Fänge der dunklen Unterwelt. Mit fünfzehn begegnete ich ihr das erste Mal und Angel erzählte mir ihre Geschichte. Ich beschloss, sie aufzuschreiben. So wurde ich über viele Jahre und heimliche Gespräche die Biographin einer Dämonin. Tauchte ein, in eine Welt, von der ich sicher war, sie existiere nur auf dem Papier und in der Fantasie der Menschen. So kam ich zum Schreiben, aus einer anfänglichen Spielerei wurde eine lodernde Leidenschaft. Bis heute bilde ich eine Brücke zwischen der Welt der Menschen und der Unterwelt, aus der die meisten meiner Protagonisten stammen. Und solange es mir möglich ist, werde ich Sie, meine lieben Leser, an dieser fantastischen, mystischen Welt teilhaben lassen.

Bibliografische Informationen