Schauerliteratur, 1. Band

Cover
epubli, 18.11.2021 - 225 Seiten
Die Schauerliteratur bzw. der Schauerroman ist ein literarisches Genre der Phantastik, das Mitte des 18. Jahrhunderts in England entstand und seine Blüte am Anfang des 19. Jahrhunderts erlebte. In der Gestalt des Schauerromans wurde in der englischen Literatur am Ende des 18. Jahrhunderts das von der Rationalität der Aufklärung verdrängte Übernatürliche und Unkonventionelle wieder aufgenommen. Dabei wurde der Schrecken zur bewusst geschaffenen ästhetischen Ware, die sich gut verkaufen ließ. Im 1. Band lesen wir: Die Marzipanliese von Friedrich Halm; Die schwarze Katze von Edgar Allen Poe; Die schwarze Spinne von Jeremias Gotthelf und Die Schwestern Rondoli von Guy de Maupassant.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2021)

Verschiedene Autoren in im Buch aufgeführt und werden namentlich benannt.

Bibliografische Informationen