Der Sohn des Verurteilten

Cover
Herr Coumbes, ein ehemaliger Hafenmeister in Marseille, hat nur zwei Leidenschaften im Leben: sein Häuschen in Montredon, umgeben von einem Garten, in dem der Mistralwind nichts wachsen lässt; und das Fischen von Steinfischen für die Bouillabaisse. Freizeitaktivitäten, mit denen er seine Sonntage gerne verbringt. Eines Abends hört er Schreie in der Wohnung über seiner. Herr Coumbes ist egoistisch und unsensibel, aber nicht genug, um einen Mord zuzulassen. Er schreitet ein und verhindert, dass Pierre Manas seine Frau Millette erhängt. Seinen Patensohn Marius, Sohn von Pierre Manas und Frau Millette benutzt er, um einen Rachefeldzug gegen seinen Nachbarn Jean Riouffe zu führen. Was aber wird geschehen, wenn Pierre Manas wieder auftaucht? Der spannend erzählte Roman des Altmeisters des historischen Buches entstand 1859.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2021)

Alexandre Dumas (* 24. Juli 1802 als Dumas Davy de la Pailleterie in Villers-Cotterêts, Département Aisne; † 5. Dezember 1870 in Puys bei Dieppe, Département Seine-Maritime), war ein französischer Schriftsteller. Heute ist er vor allem durch seine zu Klassikern gewordenen historischen Romane bekannt, etwa Die drei Musketiere und Der Graf von Monte Christo. Er gilt als Altmeister des historischen Romans und gehört zu den meist gelesenen Schriftstellern der Welt.

Bibliografische Informationen