Die Bankfrauen: Bayrisch-Russische Begegnungen in zwei Jahrhunderten

Cover
epubli, 23.05.2021
Frauen auf Bänken findet die Autorin auf einer Reise ins Innere ihrer Familiengeschichte, die sie bis nach Weißrussland führen wird. Als Regina beginnt, online Russisch zu lernen, löst sie eine Lawine der verschwiegenen Erinnerungen aus: es gab da vielleicht einen Urgroßvater aus dem Osten. Kurz entschlossen nimmt sie zwei ihrer Kinder mit auf eine Reise ins Unbekannte, um auf ihre Art zur Völkerverständigung beizutragen. Es entsteht ein sehr persönlicher Einblick vom Osten und seinen Menschen, der zeigt, dass es sich lohnt, eine gemeinsame Sprache zu finden und sein Herz zu öffnen. Kleine Begegnungen, kuriose Erlebnisse und letztlich auch die Verbindung zur eigenen Familiengeschichte führen am Ende zu einer Verbundenheit, die Hoffnung macht.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2021)

Regina Ettwein ist auf einem Bauernhof in Laufen an der Salzach geboren. Diese naturnahe Bodenständigkeit ist ihr bis heute erhalten geblieben. Sie ist Agraringenieur und Erwachsenenbildnerin. Über viele Jahre hat sie Bauernfamilien beraten und Schulungen angeboten. Sie ist Mutter von vier Kindern. Lange blieb ihr kaum Zeit für eigenen Hobbies. Aber sie war von Kind an eine eifrige Leserin. Inzwischen fotografiert sie, reist gerne durch das Land mit Zelt und Fahrrad und schreibt gerade an ihrem zweiten Buch. Ihr erstes Buch hat sie lange in der Schublade behalten, weil es sehr persönlich ist und ihr am Herzen liegt. Auf Zureden ihrer Lektorin hat sie es nun veröffentlicht.

Bibliografische Informationen