Tollhaus: Eine absurde Geschichte

Cover
epubli, 19.05.2021 - 105 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
In dieser ausgesprochen absurden, surrealen Geschichte realisieren die Insassen eines Heimes, dass man sie allein gelassen hat. Es sind Verrückte, die nun nichts mehr zu essen haben. Sie nehmen die Umwelt nur durch die Filter ihrer Ticks wahr. Jetzt sind sie gezwungen, ihr Landschlösschen zu verlassen und wollen zum König wandern, um ihr Personal zurückzufordern. Unterwegs stellen sie fest, dass Krieg herrscht. Sie begegnen abenteuerlichen Gestalten. Der König ist amtsmüde und unglücklich. Seine Königin will ihn verlassen und hat eine Intrige gesponnen, um das Verrücktenheim zu einem glanzvollen Landschloss für sich allein zu machen. Um sich von seinen Problemen abzulenken, verlangt der König laufend nach Musik und neuen Gästen. Als ein Diener die herumirrende Gruppe auf der Straße entdeckt, lädt er sie in das Königsschloss ein. Damit zerbricht die alte Ordnung endgültig, und das Chaos explodiert. Am Ende trägt jemand anderes die Krone, es gibt ein Liebespaar und einige Tote.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2021)

www.gabriele-baertels.de

Bibliografische Informationen