Geschichte des Braunschweigischen Leichten Infanterie-Bataillons 1776 - 1783: In Nordamerika

Cover
epubli, 21.04.2021
Revolution in Nordamerika 1776 In den englischen Kolonien kommt es zum Aufstand, geschürt von einigen reichen Kaufleuten und Politikern. Was anfänglich wie ein Protest aussieht, entwickelt sich rasch zu einem jahrelangen Krieg. Auf der einen Seite steht die englische Armee, unterstützt von deutschen Subsidientruppen, einer großen Armee aus Deutschland, sowohl aus dem Hessischen wie aus dem Braunschweiger Land, unter dem Oberkommando von General John Burgoyne, genannt Gentleman-Johnny. Auf der anderen Seite die Milizen der Revolutionäre unter George Washington. Hier sind die Ereignisse beschrieben, ergänzt durch Tagebücher, Briefe und Dokumente aus verschiedenen Archiven. Die Geschichte des Braunschweigischen Leichten Infanterie-Bataillons „von Barner“ in Nordamerika von 1776 bis 1783 verzeichnet zusätzlich die Listen der Ausrüstung sowie die Namenslisten mit Vermerken über die Schicksale der Soldaten. Eine Abhandlung, die das Geschehen lebendig werden lässt, dazu versehen mit zahlreichen Illustrationen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2021)

Unter dem Pseudonym Tomos Forrest wie auch unter seinem Klarnamen hat der Autor zahlreiche historische Romane, Krimis und auch neue Erzählungen um Karl Mays Winnetou, Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef veröffentlicht. Allein seine Reihe "Schwert und Schild - Sir Morgan" umfasst mehr als 50 Romane. Dieses Werk fällt nun ein wenig aus dem Rahmen seines Schaffens, gilt es doch, skurrile Dinge und Merkwürdigkeiten in seiner Heimatstadt Braunschweig aufzuzeigen, die er im Laufe seiner langen Tätigkeit als Gästeführer aufgestöbert und beschrieben hat. So entsteht ein ganz anderer Stadtführer, der den Leser auf unterhaltsame Weise dazu anregt, sich einmal unter anderen Gesichtspunkten durch die Stadt zu bewegen.

Bibliografische Informationen