Die Cholatorin-Theorie: Dichtung von Jan van Leeuwen

Cover
epubli, 17.04.2021
Dieses Buch ist inhaltlich hochinteressant und amüsant und glücksbetont Es geht um Gerede, überflüssiges Gerede, Auseinandersetzung, Streitgespräch, Klatsch, Geschrei, Palaver, Tratsch, Geschwätz, Gewäsch, Blabla, Larifari, Abrakadabra, Geplänkel, Hickhack, Schmus, Phrasendrescherei, Geplapper, Rederei, Schwafelei, Schwadronade, Gelaber, Scheiss, Blech, Fez, Widersinn, Geschwafel, Mumpitz, Gefasel, Wischiwaschi, Papperlapapp, Plauderei, Gequassel, Faselei, Quatscherei, Gesülze, Gebabbel, Geschwatze, Gequake, Quackelei, Quasselei, Schwätzerei, Schnatterei, Geschnatter, Gewäsch, Phrasendrescherei, Plapperei, Laberei, Gequatsche, Geplauder, Floskeln, Schnickschnack, Unsinnigkeit, Bullshit, Bockmist, Schmarren, Pipifax, Firlefanz, Tratscherei, Getratsche, nerviges Gerede, leeres Gerede, Altweibergeschwätz, törichtes Zeug, Quark, Unsinnigkeit, Ondits, Sottise, Allgemeinplätze, Klischees, Selbstverständlichkeit, Gezeter, Worthülsen, Abgedroschenheit, Klischeevorstellungen, Plattitüden, Sermon, Gesabber, Gschnorr, Zufriedenheit und Glück.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2021)

Ausbildung zum Bankkaufmann. 6 Monate Südamerika. 10 Monate Weltreise. Bereits 75 verschiedene Destinationen bereist. Weiterbildung zum Reisefachmann und zum Erwachsenenbildner. IATA/UFTAA International Travel Consultant. 30 Jahre Berufserfahrung in unterschiedlichen Bereichen des Tourismus. Kursleiter und Dozent an der Schweizerischen Reisefachschule Aarau und an der Internationalen Schule für Touristik Zürich. Bücher schreiben, Fotografieren, Sport, Lesen von Tages- und Wochenzeitungen, Fachblättern und Büchern aller Genres sowie individuelles Reisen sind seine heutige Leidenschaft.

Bibliografische Informationen