Ausgewählte Artikel in deutscher und luxemburgischer Sprache, 2014-2018

Cover
epubli, 27.12.2020
In diesem Sammelband sind ausgewählte Artikel des Philosophen und Autors Timo Schmitz (* 1993) in deutscher und luxemburgischer Sprache zusammengetragen, welche er zwischen 2014 und 2018 ursprünglich auf seinem Blog veröffentlicht hat. Dazu zählen Zusammenfassungen verschiedener Denker der politischen Theorie, seine philosophischen Essays "Über die Gleichberechtigung" (2018), "Sind Tiere moralisch relevant?" (2018) und "Prinzipien der Homosexualität und Transgender im Judentum" (2018) sowie politische Analysen zu aktuellen Themen. Außerdem beinhaltet dieser Band die ersten 28 Teile seiner Reihe "Faszinierende Orte im Reich der Mitte", in welcher er vielfältige Orte in China vorstellt, wobei sein Augenmerk besonders auf die verschiedenen ethnischen Minderheiten und gesellschaftlichen Strukturen liegt. So stellt Schmitz u.a. in aller Kürze die Zhuang in Guangxi und Yunnan, die Tujia in Hunan, die Miao und Dong in Guizhou, die Koreaner in Jilin u.v.m. vor, widmet sich aber ebenso bekannten Großstädten wie Chengdu, Changchun, Guilin und Fuzhou, wie auch im Westen weniger bekannten Orten, wozu u.a. Kaschgar, Yili, Kaifeng und Tianshui zählen. Dabei wird versucht multiperspektivisch vorzugehen, um die Orte und was die Menschen bewegt besser zu verstehen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2020)

Timo Schmitz ist ein junger Autor, Philosoph, Dichter und Journalist. Sein Schwerpunkt liegt auf der Erforschung indigener Religionen und Glaubenssysteme. 2013 brachte er zwei englische Gedichtsbände als E-Book heraus. Es folgten weitere Gedichtsbände in Deutsch, Englisch und Französisch. Desweiteren veröffentlichte er Bücher über den Buddhismus und Daoismus. Seine philosophischen Werke sind inspiriert vom Platonismus, dem Yogacara-Buddhismus, dem chassidischen Judentum und dem Islam.

Bibliografische Informationen