Das Wort im Kopf: Die unterschätzte Macht der Sprache

Cover
epubli, 17.12.2020 - 55 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
In diesem Buch geht es darum, wie Sprache funktioniert und wie sie wirkt. „Das Wort im Kopf“ ist eine kurzweilige und aufschlussreiche Einführung in die Welt der Sprache. Die Wörter sind eine stille, aber große Macht. In unserem Gehirn entfalten sie ungeahnte Kräfte. In Zeiten von „Fake News“ und „Hate Speech“ überschlagen sich die Deutungen für die Ursachen dieser Phänomene. Eines fällt dabei auf. Von der Macht der Sprache an sich, davon, wie sie funktioniert und wie sie wirkt, ist dabei kaum die Rede. Marketingleute, immer schon auf Manipulation aus, wissen darüber offenbar mehr als die vermeintlich der Aufklärung verpflichteten Journalisten. Gewisse „Alpha-Journalisten“ halten neuere Untersuchungen zum Thema sogar für „akademische Spielereien“. Das Buch ist eine Handreichung, sich im sprachlichen Alltag besser zurechtzufinden. Es lohnt sich, hier und da genauer hinzuhören, etwas noch einmal zu lesen und zu durchdenken, anstatt die Wörter in Hochgeschwindigkeit zu „scannen“ – es sei denn, man möchte sich manipulieren lassen ...

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2020)

Ausbildung Studierte Ethnologin und gelernte Profi-Schreiberin. Das Schreibhandwerk lernte ich bei Zeitungen und in Pressestellen. Heute unterrichte ich es auch mit großem Enthusiasmus. 15 Jahre in wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes Berlin: Akademie der Wissenschaften zu Berlin Botanischer Garten Freie Universität Berlin Darin: Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Magazinmacherin und Buchautorin, Schreibcoach Gründung 2002 gründete ich den Wortwandel Verlag. Hier setzte ich fort, was ich am besten kann: Entwicklung und Herstellung von Publikationen und Unterricht im Schreiben. Arbeit für Zeitungen (Wissenschaftspolitik und Forschung), Lehraufträge an Universitäten und großen Forschungsinstituten zu verständlichem Schreiben über komplexe Sachverhalte)

Bibliografische Informationen