Faszination Jazztrompete - 30 Porträts und Interviews

Cover
Swing, Bebop, Cool Jazz, Free Jazz, Jazz Rock Fusion, World Jazz, Kammerjazz, und all die anderen Varianten und Facetten des Jazz sind eine enorme Faszination für Musikbegeisterte weltweit. Eine Menge interessante, künstlerische und persönliche Einblicke entstehen durch Porträts und Interviews. In den letzten Jahren habe ich viele Jazzmusiker spielen hören, mit ihnen in Interviews gesprochen, und über sie, ihre kreativen Ideen und ihre Musik Porträts und Features geschrieben. Dieses Buch ist ein Best of der Artikel über Jazztrompeter aus den Jahren von 2014 bis 2019. Die meisten sind in der Musikzeitschrift sonic erschienen, einzelne in der Zeitschrift Jazzpodium. Für dieses Buch habe ich sie noch einmal neu bearbeitet. Es sind bekannte, etablierte Jazzmusiker dabei, zugleich relativ junge Künstler, die gerade ihre Karriere aufbauen, Frauen, Männer, Trompeter und Trompeterinnen aller Stile und (fast) jeden Alters, vor allem aus den USA, und aus den Ländern Europas. Sie haben alle etwas gemeinsam: Sie spielen ihre persönliche Interpretation, ihre individuelle Version dessen, was Jazz ist, und wie eine Jazztrompete klingt. So entsteht eine faszinierende Reise durch die Möglichkeiten der jazzigen Trompetenmusik, mit 30 unterschiedlichen Begegnungen. Im Porträt oder Interview dabei: Terence Blanchard, Duško Gojković, Paolo Fresu (2015), Heinz Dauhrer, Peter Protschka, Julian Hesse, Matthias Lindermayr, Frederik Köster, Kirk Knuffke, Jeremy Pelt, Ralph Alessi, Avishai Cohen, Bastian Stein, Theo Croker, Airelle Besson, Arve Henriksen, Claus Reichstaller, Jukka Eskola, Angela Avetysian, Martti Vesala, Andreas Unterreiner, Julian Wasserfuhr, Marquis Hill, Piotr Damasiewicz, Johannes Bär, Saulius Petreikis, Ambrose Akinmusire, Paolo Fresu (2019), Hildegunn Oiseth, Luca Aquino.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2020)

Christina M. Bauer lebt und arbeitet in München als freiberufliche Musikredakteurin und Journalistin.

Bibliografische Informationen