Dorian: Teil 1

Cover
epubli, 08.12.2020
"Es gab eine Zeit, da habe ich mir nichts sehnlicher gewünscht, als anders zu sein, etwas Besonderes zu sein." Nichts anderes wünscht sich die Fantasie begeisterte und abenteuerlustige, siebzehnjährige Michelle aus dem kleinen Vorort Gaping Hill. Als sie eines Tages der Abenteuerdrang packt und sie sich heimlich in den Wald begibt, um das Geheimnis eines dort abgebrannten Hauses zu lüften, stößt sie auf den gut aussehenden Werwolf Dorian. Geht ihr Wunsch dann in Erfüllung?

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2020)

Lange rote Haare, wortgewandt, aber zurückhaltend und ein unglaublich großes Nerdwissen. - So könnte man die 1996 in Brandenburg aufgewachsene Eunice bezeichnen. Seit ihrem 12. Lebensjahr schrieb sie schon sehr viele Kurzgeschichten. Dabei war es ihr immer wichtig außergewöhnlich Geschichten ganz im Stiel ihrer Vorbilder Stephen King und H.P. Lovecraft zu verfassen. Ihre Neigung zum Horror und Thriller prägte ihre Kindheit. Daher lebt Sie als überzeugte Einsiedlerin in ihrer eigenen Welt voller mysteriösen Kreaturen und trägt dies auch offen mit sich herum. Mit ihrem ersten Roman "Dorian" setzt sie mit einer düsteren Romantik ein neues Zeichen in der Szene.

Bibliografische Informationen