Lord Arthur Saviles Verbrechen: und andere Erzählungen

Cover
epubli, 05.12.2020 - 153 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Die Kurzgeschichtensammlung die bekanntesten Prosaerzählungen von Oscar Wilde: Lord Arthur Saviles Verbrechen, Das Gespenst von Canterville, Die Sphinx ohne Geheimnis, Der Modellmillionär, Das Bildnis des Mr. W. H. Als Lord Saviles vorhergesagt wird, dass er einen Mord begehen werde, verschiebt er seine Hochzeit, um dieser – wie er es nennt – Verpflichtung nachzukommen. Das Gespenst von Canterville trifft auf die unerhört ungläubige Familie Otis, die nicht im Traum daran denkt, sich von ihm einschüchtern zu lassen. In ›Die Sphinx ohne Geheimnis‹ erzählt Lord Murchison einem alten Freund von einer Frau, die er einst liebte und heiraten wollte und der er unrecht getan hat. Romantik ist ein Privileg der Reichen, so heißt es in ›Der Modellmillionär‹. In ›Das Bildnis des Mr. W. H.‹ geht es um die Identität eines mysteriösen W. H., dem Shakespeare seine Sonette widmete.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2020)

Oscar Wilde, geboren am 16. Oktober 1854 in Dublin, gestorben am 30. November 1900 in Paris, war ein französischer Romanautor, Lyriker, Dramatiker und Kritiker. Im Jahr 1895 wurde er aufgrund homosexueller Neigungen für zwei Jahre inhaftiert und musste schwere Zwangsarbeit verrichten, was ihn physisch und psychisch ruinierte. Er starb nur wenige Jahre später verarmt in Paris. Heute gilt er als einer der bedeutendsten Schriftsteller seiner Zeit.

Bibliografische Informationen