Bruno und Mo, die junge Libelle

Cover
epubli, 25.11.2020
Eine kleine liebevolle und lustige Geschichte über Mo die junge Libelle, Bauchschmerzen und Wiedergutmachung. Bruno der große, zottelige Bär und Honigdieb hat fürchterliche Bauchschmerzen. Als die fünf Freunde vor dem Chor laut jodelnder Fliegenpilze flüchten, lernt Flips der schüchterne Schmetterling, Mo die junge Libelle kennen. Plötzlich taucht Bruno der Bär auf. Beschämt bringt er das leere Honigtöpfchen und will alles wieder gut machen. Bruno und Mo, die junge Libelle ist der vierte Teil der Reihe "Bunti und das Schlänglein." "Bruno und Mo, die junge Libelle ist eine von Marion Fischer selbst, auf liebevolle Art und Weise illustrierte Kindergeschichte. Sie erzählt von Bruno dem Honigdieb, jodelnden Fliegenpilzen und Mo der jungen Libelle. Ein fantastisches Buch über eine frisch geschlüpfte Libelle, Bauchschmerzen und Wiedergutmachung" - Tribus Buch & Kunstverlag

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2020)

Marion Fischer ist Künstlerin und Autorin. Ihr künstlerisches Schaffen begann vor fast 30 Jahren im Alter von 23. Das Interesse an der Malerei fiel eines Nachts, wie ein leuchtender Stern vom düsteren Himmel. Ihre anfänglichen Werke dienten dazu, ihr Inneres nach außen zu tragen, so glichen ihre ersten Aquarelle einem Chaos aus Farben und Form. Im Laufe der folgenden Jahre entwickelte sich ihre Kreativität und sie begann auch mit dem Schreiben.

Bibliografische Informationen