fremde Katzen, bekannte Menschen

Cover
epubli, 16.11.2020
Calista, jung, etwas misanthropisch und durch einen hohen Lottogewinn in die glückliche Lage versetzt sich ihren Lebenstraum erfüllen zu können, zieht sich vom gesellschaftlichen Leben zurück und führt ein zufriedenes Dasein in Ruhe und Einsamkeit mit ihrem Kater Cashmere in einer luxuriösen Wiener Dachgeschosswohnung. Der einzige Mensch zu dem sie den Kontakt unterhält - und zwar einzig über eine Durchreiche in ihrer Wohnungstüre - ist die ältere Gisela, die nötige Besorgungen erledigt, sowie vertretungsweise deren Neffe Richard, den Calista für einen ordentlichen Kotzbrocken hält und nur zur Not in seiner Ersatzrolle akzeptiert. Als Gisela unerwartet verstirbt übernimmt Richard, der Calista seinerseits nicht für wenig durchgeknallt erachtet, den Job seiner Tante. Sie tauschen ihre E-Mail-Adressen aus. Anzüglichkeiten und ziemlich ernstzunehmende Morddrohungen per E-Mail an Calista sind die unmittelbare Folge. Da alle Nachrichten von Richards Account kommen, steht er unter dringendem Tatverdacht. Als auch noch ein Päckchen makaberen Inhalts in ihre Wohnung gelangt, sieht sich Calista gezwungen, sich um ihre Sicherheit zu kümmern...

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2020)

Anna Zajac, 1971 in Wien geboren, greift Begebenheiten aus ihrem Alltag auf und schreibt mit viel Vergnügen und schräger Phantasie Episoden und Geschichten, die man schmunzelnd in einem Zug durchliest.

Bibliografische Informationen