Kommt von irgendwo ein Leichnam her: Eifelige Kurzkrimis

Cover
epubli, 01.10.2020
In diesem heiteren Kurzkrimi-Band nimmt Andrea Neven die Leser mit auf ihren tödlichen Schreibfeldzug, der durch ihre Heimat, die Eifel, führt. Auch wenn nicht alle Ortschaften real existieren, sind doch alle Begebenheiten und Schauplätze herrlich eifelig. Mit Hinterlist und trockenem Humor lässt sie so manchen Dorfbewohner in die Falle tappen. Ob am knisternden Martinsfeuer, während einer feuchtfröhlichen Planwagenfahrt oder auf einer alten Streuobstwiese – die Gefahr, über einen Leichnam zu stolpern, lauert überall.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2020)

Wenn ein Toter auf einem Misthaufen gefunden wird, dann kann die Geschichte durchaus von Andrea Neven stammen. Denn die junge Autorin liebt schwarzhumorige Morde und skurrile Figuren. Seit ihrer Geburt im Jahr 1986 lebt sie in der Vulkaneifel – und genau in dieser mörderisch-schönen Landschaft spielen häufig auch ihre kriminellen Geschichten und Gedichte. Nach einer Ausbildung zur Bauzeichnerin arbeitet sie heute als Technische Produktdesignerin. Seit sie 2009 das Krimischreiben für sich entdeckt hat, vergeht kein Tag, an dem sie sich nicht voller Herzblut mit dem fiktiven Verbrechen befasst. Manchmal am heimischen Schreibtisch und manchmal auf ihren Lesungen, bei denen es immer etwas zum Schmunzeln gibt.

Bibliografische Informationen