Schizophrenia - Modell zum Leben: Mein Leben mit Schizophrenie

Cover
epubli, 10.05.2020 - 53 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Es geht um Erfahrungen während meiner Schizophrenie und welche Schlüsse ich daraus zog. Wie es mir Jahrelang damit ging , das Menschen die mich traumatisierten und Dinge verlangten die mich krank werden ließen im Herzen und Gemüt und was das für Auswirkungen auf mich hatte . Ich habe dieses in Flugblättern verfasst und habe eine paralelle in eine Situation gefunden in der Widerstandsgruppe des Dritten Reiches wie zB. die "Weiße Rose". Das hat mir geholfen besser mit den Erfahrungen umgehen und diese einordnen zu können. Das hat mir erleichtert und meine Qualen in der Seele , besser verarbeiten zu können.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2020)

197o in Nordenham geboren, trat Francis 1989 der Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas bei. Sie schildert aus ihrer einzigartigen Sicht, das Leben unter der WT Doktrin in der WT Gesellschaft. Sie schildert in "Francis Gefängnis", welche Glaubensdoktrin und Ordensregeln diese Gesellschaft forderten und wie sie darunter zerbricht. Besonders die Zwei - Zeugen - Regel macht ihr zu schaffen. Nach Jahren des Kämpfens, steigt sie im Jahre 2015 dort aus und beschreibt nun, wie es ihr dort ging, wie mit ihr umgegangen wurde und wie schwer es war ein Neues Leben zu beginnen ohne die strengen Ordensregeln. Heute berät sie Aussteiger und hilft ihnen , wie sie, neu zu Beginnen, ohne die grausamen WT Regeln, ohne Angst und ohne Abhängigkeit von der WT Gesellschaft. Sie hofft damit Aufzuklären.

Bibliografische Informationen