Die Bebauung der Felder

Cover
epubli, 01.05.2020
Was macht einen Mensch verrückt? Michael J. Zimmermann, Lehrer für Literatur, Sport und Geschichte, erzählt die Geschichte der Bebauung des INF. Für den Neuen Campus der Universität hat der Botanische Garten den Anfang machen müssen. Er war sieben Mal der Vorreiter einer Stadterweiterung. Michael Zimmermann entdeckt dabei die Verrückten seiner Stadt und findet unter ihnen Onkel Eugen und Cousin Werner. Onkel Eugen hat den Bau des Zentral-Bereichs INF300 zu verantworten. Cousin Werner besetzt den Campus INF und will mit seiner Präsenz die weitere Bebauung verhindern. Am Ende legt die Corona-Pandemie den Campus lahm.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2020)

Herbert Kollenz wurde in Schwetzingen geboren, in Eifel und Kurpfalz sozialisiert , absolvierte Abitur und Studium der Germanistik und Philosophie in Heidelberg. Ebenda Ausbildung zum Antiquar in einem Auktionshaus. Heute genießt er seinen Ruhestand. Gelegentlich lehrt er ausländische Studierende der Universität Heidelberg deutsche Sprache und Kultur. Ein Wochenende arbeitet er ehrenamtlich in einer Einrichtung zur Wiedereingliederung Suchtkranker. 2009 Veröffentlichung »Marmotta« im Leipziger Literatur Verlag/Erata. 2007 Preisträger des Wettbewerbs »Heidelberg sucht den Super-Dichter«. Text: »Stadt mit Herzkammer«, in Michael Santak, Mythos Heidelberg, 2007, Dubravka Santak Verlag.

Bibliografische Informationen