Die blaue Sonne der Provence: Erzählung

Cover
epubli, 14.04.2020
Sabine Klimberger ist 48 Jahre alt und Lehrerin für Latein und Deutsch an einem Gymnasium in einer norddeutschen Kleinstadt. Sie flüchtet in die Provence, nachdem ihr Mann Helmut sie wegen einer jüngeren Frau verlassen hat. In Südfrankreich trifft Sabine auf Lulu, eine Aussteigerin, die ihr ein Zimmer in der Belle Bastide vermietet. Trotz ihrer Skepsis gegenüber dieser unkonventionellen Person kommen sich die beiden Frauen bald näher. Durch Lulu lernt Sabine viel über sich selbst, erfährt aber auch bald von den Problemen der Freundin (selbst die Geliebte eines verheirateten Mannes) und von deren dunklen Geheimnissen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2020)

Meike Cuddeford stammt aus Leer, Ostfriesland. Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr und einer Ausbildung zur Tierarzthelferin studierte sie Tiermedizin in München und Hannover. Nach ihrer Promotion ging sie zunächst nach Edinburgh, heiratete den englischen Agrarwissenschaftler Derek Cuddeford und begann mit ihrem ersten Roman, Tweed, der in Schottland spielt. Als weitere Stationen ihres Lebens folgten Lauris in Südfrankreich und das norddeutsche Ammerland.

Bibliografische Informationen