Mara und Liam: Das Geheimnis der goldenen Berge

Cover
epubli, 01.01.2020
Solange noch Sterne am Himmel sind, leben sie irgendwo unter uns - Drachen und ihre Maharads, man erkennt es an der Melodie. Mara glaubt schon längst nicht mehr daran. Seit sie von ihrem Vater an Prinz Taran verkauft wurde, hat sie jeglichen Glauben an eine friedliche Zukunft verloren. Sie verabscheut ihr neues Leben auf der "Arche der Hoffnung". Mit allen Mitteln versucht sie, sich aus dieser Situation zu befreien, allerdings ohne Erfolg. Doch als der Prinz Mara eines Abends fast umbringt, eskaliert die Situation und ihr gelingt die Flucht. Sie läuft in den verbotenen Wald, wo sie verletzt und erschöpft zusammenbricht. In einem fremden Dorf kommt sie wieder zu sich – und ist verunsichert. Wer sind diese Leute? Kann man ihnen trauen? Der Anführer der Gemeinschaft, ein geheimnisvoller Mann behandelt Mara wie eine Gefangene. Aber nach einiger Zeit beginnt diese Fassade zu bröckeln und die junge Frau kommt einem Geheimnis auf die Spur.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2020)

Melanie Klein wurde am 07. September 1986 in Schweinfurt geboren und ist seit mehreren Jahren in der Logistikbranche tätig. Sie schreibt unter ihrem Mädchennamen und war schon immer eine begeisterte und vielfältige Leserin. Bereits als Kind dachte sie sich die verschiedensten Märchen aus, und obwohl für sie Aufsatzschreiben in der Schule der Horror war, bringt sie nun seit mehreren Jahren Geschichten zu Papier. Neben erotischen Liebesgeschichten schreibt sie auch Fantasy und was ihr sonst noch so einfällt. Zuhause in einem kleinen Dörfchen mitten im Steigerwald, verbringt sie die meisten Stunden ihrer Freizeit in der freien Natur mit Hund und Pferd.

Bibliografische Informationen