Schmied verbrennt sich die Finger: ein Bibliotheks-Krimi

Cover
epubli, 08.12.2019 - 50 Seiten
Harte Zeiten für den Hauswart der Stadtbibliothek, Roman Schmied: seine Chefin schikaniert ihn, seine Frau hat nur noch ihre Bridge-Abende im Kopf, und Tochter Malin verbringt ihr Zwischenjahr ausgerechnet im krisengeschüttelten Chile. Dabei möchte Schmied friedlich und in Eintracht mit Allen leben. So schickt er auch die junge Frau nicht weg, die unter dem Vordach der Bibliothek nächtigt. Als er wenige Tage später die Obdachlose tot im Wald findet, ist es mit seiner Ruhe endgültig vorbei. Wer hat ihr nach dem Leben getrachtet und warum? Schmied geht auf Spurensuche. Zwar vergisst er dabei zeitweise sogar die zugespitzte Lage in Chile und seine Sorgen um Malin, doch gerät er selber jählings in große Gefahr.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2019)

Meret Heller ist Bibliothekarin und schreibt Kurzkrimis.

Bibliografische Informationen