Einseitige Taubheit: Das Leben als Mono mit Cochlea Implantat

Cover
Ich bin ein Mono. Als Betroffener von einseitiger Taubheit weiß ich, dass oft viel mehr als "ein Ohr funktioniert ja noch" damit verbunden ist. Reduziertes Sprachverständnis, Geräuschüberempfindlichkeit, Tinnitus, fehlendes Richtungshören und Ängste - diese Begleiterscheinungen können zu Erschöpfung, Schlafstörung und Depression führen. In diesem autobiographischen Ratgeber schreibe ich rund um das Leben mit einseitiger Taubheit und deren Folgen. Von meinem plötzlichen Wandel von Stereo auf Mono im Alter von 27 Jahren, über die Rehabilitation bis hin zu einem neuen akustischen Leben mit Cochlea Implantat (CI) schildere ich humorvoll und informativ meine persönlichen Erfahrungswerte und gebe praktische Tipps. Dieses Buch richtet sich an betroffene Monos, Angehörige und Interessierte.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

Mein Name ist Alexander Partheymüller. Ich wurde 1986 in Bayern geboren, bin verheiratet, Papa von vier Kindern, Ingenieur und einseitig taub. Früher war ich einmal ein gesunder Stereo mit zwei funktionierenden akustischen Ohren. 2014 verlor ich schlagartig durch einen Virus mein linkes Hör- und Gleichgewichtsorgan. Seitdem nehme ich die Welt als Mono war. Ein Jahr später wurde mein taubes Ohr mit einem Cochlea Implantat reaktiviert. Dank dieser bionischen Hörprothese wurde mir ein neues auditives Leben geschenkt. Seitdem bin ich als Botschafter der Monos mit einem Blog und mit einem Buch aktiv, um meine persönlichen Erfahrungswerte rund um das Leben mit und die Folgen von einseitiger Taubheit zu teilen.

Bibliografische Informationen