Cathelinje - In sündigem Besitz

Cover
Cathelinje, jung und attraktiv, nutzt ihr blendendes Aussehen, um die berufliche Karriereleiter zu erklimmen. Entsprechend freizügig gibt sie sich bei den jährlichen Leistungsbeurteilungen gegenüber dem Leiter der Personalabteilung. Sie weiß nicht, dass die Stelle inzwischen von einer Frau besetzt ist und so verläuft das Gespräch ganz und gar nicht nach Plan – denn anstatt wie in den letzten Jahren befördert zu werden, sieht sie sich plötzlich mit ihrer fristlosen Entlassung konfrontiert. Als ihr die neue Personalchefin Juliana van der Heijden in dieser Situation auch noch das erniedrigende Angebot unterbreitet, künftig für sie als Hausmädchen tätig zu werden, ahnt Cathelinje nichts von deren unmoralischen Hintergedanken ...

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

Swantje van Leeuwen erblickte 1987 in Bergen op Zoom in der niederländischen Provinz Nord-Brabant das Licht der Welt. Sie lebt heute in Uithoorn, wo sie als stellvertretende Hotelmanagerin arbeitet. Dort lernte sie auch ihren dominanten Partner kennen, mit dem sie verlobt ist. Schon als Kind stellte sie fest, dass sie Lust empfand, wenn sie jemand zu einer Handlung zwang, sie erniedrigte, demütigte oder auch schlug – insbesondere wenn sie beim Indianerspiel gefesselt wurde. Sie lebt ihre Devotion nicht als Schwäche. Für sie stellt sie eine Stärke dar, weil sie zu sich selbst steht, liebt und sich gibt, wie nur wenige. Sie tut es aus freien Stücken, weil sie es will. Ihrer Geschichten weisen autobiografische Züge auf und ihre Protagonistinnen Facetten der eigenen Persönlichkeit.

Bibliografische Informationen