Karriere 2.0 - Ausbildung in der zweiten Hälfte des Berufslebens: Alles rund um Ausbildung mit 30/40/50 + Sicherung des Lebensunterhalts, gefragte Berufe u.a.

Cover
Die gute alte Zeit, die uns Eltern und Großaltern immer so herrlich bilderbuchhaft zu vermitteln versuchen, war auch durch eine enge Bindung an den Beruf und den Arbeitgeber – oft sogar den Ausbildungsbetrieb gebunden. Diese Zeiten sind vorbei. Dafür gibt es viele Gründe. Die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit, die Unternehmen innerhalb kurzer Zeit hervorbringen, aber auch Konkurs gehen lassen kann, per-sönliche Entwicklungen, die dazu führen, dass der alte Be-trieb oder gar Beruf nicht mehr passt. Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, auch im fort-geschrittenen Alter noch eine Ausbildung zu machen. Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig. Bevor diese Entscheidung fällt, stellen sich eine Menge Fragen. Wie komme ich in der Berufsschule mit sehr jungen und oft unreifen Schulabgängern klar? Bringe ich die Zeit und die Kraft auf, nach einem Tag im Betrieb oder in der Berufsschule noch zu lernen, Hausaufgaben zu machen oder mich auf Prüfungen vorzubereiten? Und die drängendste Frage ist mit ziemlicher Sicherheit: Wird mein Geld zum Leben reichen?

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

Schreibt was ihr in den Kopf kommt und das ist gut so...

Bibliografische Informationen