Hotel Savoy

Cover
epubli, 24.09.2019
Der Soldat Gabriel Dan findet sich nach Jahren der Kriegsgefangenschaft vor den Toren Europas im heruntergekommenen Hotel Savoy wieder, Unterschlupf für ein Panoptikum gestrandeter Existenzen jeglicher Couleur und Gesellschaftsschicht vom leichten Mädchen, Soldaten und Devisenschieber bis zum ehemaligen Bankier. Er teilt sich hier ein Zimmer mit einem anarchistischen Kommunisten und wird in die seltsamen Machenschaften zwischen Reich und Arm verwickelt, während alle sehnsüchtig die Ankunft des amerikanischen Militärs erwarten.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2019)

Joseph Roth, geboren am 2. September 1894 in Schwabendorf bei Brody in Ostgalizien und gestorben am 27. Mai 1939 in Paris, war ein österreichischer Schriftsteller und Journalist in Wien und Berlin sowie Korrespondent für die "Frankfurter Zeitung“. Ab 1933 war er über Wien nach Paris emigriert, wo er in seinen letzten Lebensjahren zunehmend dem Alkohol verfiel. Er führte Beziehungen mit Andrea Manga Bell und Irmgard Keun.

Bibliografische Informationen