John Davys Abenteuer eines Midshipman

Cover
epubli, 18.09.2019
Es sind etwa vierzig Jahre, dass dem Capitän Edward Davys, Commandanten der englischen Fregatte »Jono« durch eine der letzten aus dem Linienschiff »Vengeur« kommenden Kanonenkugeln ein Bein zerschmettert wurde. Er hatte einen treuen Diener mit Namen Tom Smith. Dieser brave Matrose, der einige Jahre älter als er war, war von dem Tage an, wo er als Midshipman an Bord der »Königin Charlotte« gekommen war, bis zu dem Kampfe, in welchem er blutend und bewusstlos vom Verdeck der »Juno« getragen wurde, sein beständiger Gefährte gewesen. Er suchte um seinen Abschied nach, der ihm in Berücksichtigung des Beweggrundes, den er geltend machte, nebst einer kleinen Pension bewilligt wurde. Die beiden alten Freunde — denn im Privatleben verschwand der Rangunterschied — sahen sich also plötzlich in einen Lebenskreis versetzt, auf den sie gar nicht vorbereitet waren und der ihnen viele Angst machte; allein sie mussten sich in das Unvermeidliche fügen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

Alexandre Dumas der Ältere (auch Alexandre Dumas Davy de la Pailleterie oder Alexandre Dumas père; * 24. Juli 1802 in Villers-Cotterêts, Département Aisne; † 5. Dezember 1870 in Puys bei Dieppe, Département Seine-Maritime) war ein französischer Schriftsteller. Heute ist er vor allem durch seine zu Klassikern gewordenen Historienromane bekannt, etwa Die drei Musketiere und Der Graf von Monte Christo.

Bibliografische Informationen