Welcome to Hell

Cover
epubli, 26.08.2019
Der Tag, der Hamburg veränderte Am 6. Juli 2017 eskaliert die Situation auf dem G20-Gipfel in Hamburg. Die Polizei sprengt die Demonstration „Welcome to Hell“ unter Einsatz von Wasserwerfern, da sich radikale Globalisierungsgegner weigern, ihre Vermummung abzulegen. In der Folge ziehen marodierende Kleingruppen von Autonomen durch St. Pauli und das angrenzende Schanzenviertel und hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Tom Herrmanns und Fidel Raul Tietze, zwei Hamburger Abiturienten, befinden sich mitten unter den Demonstranten und erleben die Gewaltexzesse hautnah mit. Sie ahnen nicht, dass ihnen zwei Kidnapper durch das Chaos folgen, vorbei an zerstörten Autos, brennenden Barrikaden und geplünderten Läden. Wer könnte ein Interesse daran haben, zwei mittellose Jugendliche zu entführen? Und was hat Donald Trump mit der ganzen Sache zu tun?

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

Jörg Kroschel, Jahrgang 1967, ist in Recklinghausen aufgewachsen und lebt in Dresden. Seit 2007 ist er Professor für Steuerlehre an der Hochschule Zittau/Görlitz. In seiner Freizeit sammelt er Länder; außerdem ist er begeisterter Hobbypilot.

Bibliografische Informationen