Zum Teufel mit den Göttern

Cover
epubli, 07.08.2019
Mit "Gottfried" heften wir uns an die Fersen eines sehr alten Mannes, der sein Leben gründlich satt hat und nach seinem Tod nicht auf alle Ewigkeit im Himmel hocken möchte. Erstaunt muss er feststellen, dass er nach seinem letzten Atemzug aber genau dort eintrifft. Jede Beschwerde wird im Keim erstickt, als er der bezaubernden, für einen Engel recht kessen Michaela gegenübersteht. Dieses bezaubernde Wesen allein, wäre schon Grund genug sich über den neuen Aufenthaltsort diebisch zu freuen. Doch sie schenkte ihm auch noch seine schon lange vergessene Jugend und Gesundheit zurück. Nun ist er davon überzeugt, am richtigen Platz zu sein. In einem traumhaft behaglichen Himmelreich trifft er auf Menschen, die aus den verschiedensten Regionen der Welt stammen. Und erstaunlicherweise hatten alle in ihrer Heimat Probleme mit der Religion. Gottfried wundert sich, dass hier mehrere Götter friedlich nebeneinander existieren und dass sie ausgerechnet jene zu sich riefen, die am wenigsten an sie glaubten. Bis er den Grund erfährt.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2019)

Der Autor hat sich nie mit einem Beruf fürs Leben anfreunden können. Zunächst testete er die Vielseitigkeit des Grafischen Gewerbes, ging dann gemeinsam mit seiner Frau in die USA, wo sie ein kleines Motel betrieben. Urlauber aus Kanada und Deutschland sorgten für interessante und äußerst unterhaltsame Tage. Dort konnte er seinem bis dahin liebsten Hobby, der Malerei, nachgehen und sogar erfolgreich in einer Galerie in Miami, ausstellen. Doch der vielleicht berühmteste 11. Sept. der Geschichte, veränderte den Tourismus so nachteilig, dass sie das Motel verkauften und nach Spanien gingen. Mittlerweile nach Deutschland zurück gekehrt, wurde aus der Malerei die Schriftstellerei...

Bibliografische Informationen