Celeste - Dressiert

Cover
epubli, 22.07.2019
Gary scheint in seinem Leben nur Sex zu kennen. Sex der harten Gangart. Aber seine unnahbare Frau Celeste kann ihm schon als Liebhaber nicht viel abgewinnen. Inspiriert durch einen BDSM-Pornofilm, den er sich während einer seiner Eskapaden in einem Hotel anschaut, glaubt er einen Weg zur Lösung seines Problems gefunden zu haben. Als Celeste kurz darauf aus dem Badezimmer ihres eigenen Hauses entführt wird, kann sie kaum glauben, was mit ihr geschieht. Erwachend findet sie sich in einem kahlen, dreckigen Raum wieder – nackt, an Händen und Füßen gefesselt – direkt in das höhnisch grinsende Gesicht ihres Kidnappers blickend. Anfangs glaubt sie an eine Lösegelderpressung, bis sie herausfindet, dass es um etwas ganz anderes geht, und sie in ihrer persönlichen Hölle gefangen ist ...

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

Die gebürtige Londonerin Tamora Donovan erblickte 1990 das Licht der Welt, wo sie auch heute noch, gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin Violett lebt. Bereits mit sechzehn schrieb sie ihren ersten Roman, den sie noch handschriftlich zu Papier brachte. Es folgten Kurzgeschichten, Gedichte und Novellen. Mit ihrem Debütroman »Die bittersüße Abrechnung« verband sie die Genres ›Lesbische Liebe‹, ›BDSM‹ und ›Kriminalroman‹ auf außergewöhnliche Weise. Seit dieser Zeit geht es in ihren Erzählungen um lustvolle Fantasien, in allen nur erdenklichen Facetten, die den Leser unverblümt und detailliert in die Geschichte hineinziehen; von bizarrer Lust, stimulierenden eigenen, insbesondere lesbischen Erfahrungen bis hin zu anregend, faszinierendem BDSM.

Bibliografische Informationen