Die Seeburg-Verschwörung: Ein Fall für Böhme & Dost

Cover
epubli, 01.07.2019 - 142 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Der ehemalige LKA-Ermittler Werner Böhme befindet sich auf einem Spaziergang, als er plötzlich in einen Leichenfund gerät. Der Todesfall wird durch die Polizei als Selbstmord eingestuft und die Ermittlungen werden eingestellt. Aber Freunde und Familie des Opfers sehen das anders und so wird Werner gebeten, gemeinsam mit seinem Freund Fabian Dost nach dem Mörder zu suchen. Dabei geraten die beiden in eine Geschichte, die ihre Wurzeln in den späten 80er Jahren hat, als die Berliner Mauer auch im Bezirk Spandau präsent war und nicht alle Gebiete klar einem der beiden deutschen Staaten zugeordnet werden konnten. Und was als recht entspanntes Durchfragen beginnt, wird am Ende lebensgefährlich.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2019)

Maik Bischoff ist ein "gut erhaltener Mittvierziger", der eher zufällig mit dem Schreiben begonnen hat. Er ist hauptberuflich Feuerwehrmann und betreibt das Schreiben deshalb ausschließlich als Hobby. Ursprünglich sollte es nur ein einziges Buch werden, aber schon die Testleser verlangten nach einer Fortsetzung, weshalb Böhme & Dost nun bereits zum zweiten Mal ermitteln und vermutlich noch weitere Abenteuer zu erwarten sind.

Bibliografische Informationen