Die Lilie in Kardinalrot

Cover
epubli, 17.06.2019
Paris 1640 - Einer für Alle und Alle für Einen! Lang eilte den tapferen Musketieren ihr Ruhm voraus, doch als Hauptmann de Tréville in Ungnade fällt, wird die Kompanie aufgelöst. Ihr einstiger Leutnant d'Artagnan setzt alles daran, um die Musketiere zu retten - selbst, wenn er dafür der roten Garde des intriganten Kardinals Richelieu beitreten muss. Als Verräter verschrien, muss d'Artagnan in einem Gespinst aus höfischen Intrigen, gefährlichen Liebschaften und rachsüchtigen Feinden bestehen, um sein Ziel zu erreichen. Alexandre Dumas veröffentlicht im Jahr 1844 sein berühmtes Werk "Die drei Musketiere" und 1845 die Fortsetzung "Zwanzig Jahre später". Doch was widerfuhr dem Protagonist beider Romane, dem bekannten Helden d'Artagnan, in der Zwischenzeit? "Die Lilie in Kardinalrot" erzählt eine alternative Geschichte über das, was hätte sein können...

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

Maren von Strom, geb. 1983, ist studierte Historikerin und Magistra Artium der Literaturgeschichte und Mediävistik. Dumas' „Die drei Musketiere“ faszinieren sie schon seit ihrer Kindheit. Früh schrieb sie eigene Geschichten und spann darin die Abenteuer der Helden weiter.

Bibliografische Informationen