Seelentaucher: Nach einer wahren Begebenheit

Cover
epubli, 20.03.2019
Er hat gerade sein Leben ruiniert, sie will sich eine neue Existenz aufbauen, da kreuzen sich – Zufall oder Schicksal – ihre Wege. Ein fesselndes Kammerspiel über eine Geiselnahme, bei dem es jeden Augenblick um nicht weniger als Leben und Tod geht. Das psychologisch tiefgehende Stück von Heiko Buhr basiert auf einem wahren Fall. Wie die Figuren April und Bobby mit ihrem inneren Druck umgehen, wie sie auf der Suche nach der rettenden Hintertür einander umkreisen und sich dabei immer näherkommen, ist faszinierend und berührend zugleich.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

1964 in Neumünster geboren. Heiko Buhr war unter anderem als Museumswärter, Tischlereigehilfe, Regalbestücker, Korrekturleser, Druckereiversandmitarbeiter und Bankkaufmann tätig. Von 1988 bis 1997 studierte er Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Germanistik und Philosophie. 1999 erhielt er für sein Stück AUSSTAND den Heinz Dürr-Dramatikerpreis. Bis 2009 arbeitete er im Sozialwesen. Seit 2010 ist Heiko Buhr freier Schriftsteller und Publizist. Er lebt in Kiel.

Bibliografische Informationen