Kommt ein Krimi geflogen: 1.) Nur ein kleines Haus 2.) Falscher AugenBlick

Cover
Zwei Krimi-Kurzgeschichten sind gelandet. Nur ein kleines Haus. Zwei sehr unterschiedliche Brüder erben ein Haus in der Wesermarsch, das sie nicht kennen. Sie müssen sich irgendwie über die Nutzung einigen und fahren zur ersten Besichtigung. Dabei entdecken sie einen Tunnel, der ins Nirgendwo zu führen scheint. Beide sind sich einig, sie wollen das Geheimnis lüften. Die Gier nimmt Überhand und führt zu einem Unglück. Falscher AugenBlick Diese Geschichte ist mit Angst besetzt. Sofie wird von einer maskierten Person überfallen. Sie glaubt, die Augen schon mal irgendwo gesehen zu haben. Sie erkennt, dass ihre Gutgläubigkeit ausgenutzt wurde. Die Folgen sind Angst und eine verletzte Seele. Sofie braucht lange, um wieder ein normales Leben führen zu können.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

Anita Jurow-Janßen, geb. 1952 in Varel, Niedersachsen, arbeitete nach einer Ausbildung bei einem Rechtsanwalt ein Jahr lang als Stenotypistin in einer Maschinenfabrik. Danach wechselte sie zu einem Amtsgericht und arbeitete dort in vielen Abteilungen bis zu ihrem Ruhestand 2015. Seitdem lebt sie in Oldenburg und hat sich dem Leseforum angeschlossen. Sie veröffentlichte bisher einige Kurzgeschichten, Gedichte und Romane.

Bibliografische Informationen