Im Dutzend phantastischer

Cover
epubli, 02.02.2019
In »Im Dutzend phantastischer« versammelt sich eine Auswahl an Kurzgeschichten, die Nicole Rensmann zwischen 1994 und 2011 geschrieben hat. Viele der Storys wurden bereits einzeln in Anthologien oder Magazinen veröffentlicht. Dieser Sammelband ist eine knappe Zusammenfassung aus 15 Jahren phantastischer Schreibzeit und stellt für Nicole Rensmann auch den Abschluss einer Ära der phantastischen Kurzgeschichte dar. Denn seit einiger Zeit widmet sich die Autorin mehr und mehr anderen literarischen Gattungen, verliert dabei jedoch die Phantasie nie aus den Augen. Folgende Kurzgeschichten erwarten Sie in diesem phantastischen Kurzgeschichten-Band: Dem Vorwort folgen diese Storys: Das Vermächtnis Abgelaufen Schlafveränderung Wilhelm Seelennahrung Boulder Castle Torturen eines Autors Göttliche Mächte Erbberechtigt – Die Wahrheit über Vlad Tepes Telefonkontakt Heiligtum Was einmal ausgesprochen wird

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2019)

Nicole Rensmann, Jahrgang 1970, arbeitete als kaufmännische Angestellte bevor sie sich 1994 mit einem Versandantiquariat für phantastische Literatur selbstständig machte. Sie leitete einen Fanclub, organisierte Fan-Cons und veröffentlichte 1998 ihre erste Kurzgeschichte bei Bastei Lübbe. Seitdem sind mehr als siebzig Publikationen für Erwachsene und Kinder erschienen. Sie arbeitete freiberuflich für das Magazin phantastisch!, verfasste für Print-Magazine und Online-Portale Artikel und Rezensionen, unterrichtete Kreatives Schreiben an einem Gymnasium und arbeitete als Mentorin. Heute füllt sie ihren, seit 2004 bestehenden Blog mit Content, schreibt Romane und Kurzgeschichten und übernimmt Auftragsarbeiten für ausgewählte Firmen. Nicole ist Mitglied bei PAN e.V.

Bibliografische Informationen