Nature Boy oder Wie man das Herz einer gepanzerten Lady gewinnt

Cover
»Unter ihren ­ledernen ­Füssen vibrierte es heftig. Der Kontrabass, das Piano, die elektrische Gitarre. Die Melodiekürzel flogen nur so dahin. Die Nummer erreichte ihren ­Höhepunkt, aber die stickige, verrauchte Luft machte ihr schwer zu schaffen. Noch einen Chorus und erneut das Thema. Dann war das zweite Set zu Ende, zum Glück. ­Applaus der Gäste. Nat stand auf und ging zur Theke. Jeff, für mich einen Doppelten. Und für die Lady dringend eine ­Erfrischung ...« Eine Hommage an Nat King Cole, einen der größten afroamerikanischen Jazzpianisten und Sänger – zu seinem 100. Geburtstag. Erzählt von Joachim Kubowitz. Ein Kaleidoskop seiner Zeit, von Stimmen und Farben. Eine Suite zu seinen Ehren. Happy Birthday, Nat!

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

In 24 Kurzgeschichten erzählt Joachim Kubowitz von ­seiner Kindheit im pfälzischen Ludwigshafen am Rhein um 1966. Von Urstromtal, in der er in zwick­ender Badehose mit seiner roten Plastikkanne Wasser schöpft und in der Grund­schul­klasse zum Bildhauer seiner Heimat­land­schaft wird, bis hin zu Westend, in der die Be­­­gegnung eines Foto­grafen mit ­seinem jugendlichen Modell Pate steht für den Beginn einer späteren lang­jährigen Freund­schaft in Köln. Joachim Kubowitz 1958 in Ludwigs­hafen am Rhein geboren. Ausbildung als Maschinenschlosser, Kunst- und Design­studium an der Hochschule für Künste Bremen. Seit 1990 visueller Gestalter in Köln, Kommunikations­design, Signaletik, Informations­archi­tektur. Autor, Musiker, Ton­dichter.

Bibliografische Informationen